Ausbildung

Chinesische Medizin

9

Lerne Yin Yang und Qi verstehen, erfahren, erspüren, anfassen und bewegen. In dir selbst und in anderen: Chinesische Medizin an der Samuel-Hahnemann-Schule. Qigong, Akupunktur, Meridianmassagen, Ernährung, Kräuter. «


Arne Krüger

Die Dinge ins Gleichgewicht bringen

Die Chinesische Medizin basiert auf den Gesetzen von Yin-Yang und Qi sowie den Fünf Wandlungsphasen. In unserer Akupunkturausbildung tauchen wir daher tief ein in die philosophischen Grundlagen und die Lehre von den Energieleitbahnen. Dabei ist es uns wichtig, dass das chinesische Weltbild kein theoretisches Konstrukt bleibt, sondern durch viele Übungen erspürt, ertastet und erfahren werden kann. Dabei spielen Qigong und Eigenmassagen eine wichtige Rolle.

Auf diesem Fundament aufbauend vermitteln wir die wichtigsten Grundlagen der Akupunktur. Ziel der Ausbildung ist es, durch eine detaillierte Anamnese, Puls- und Zungendiagnose das Krankheitsmuster eines Patienten aufzuspüren, um durch gezieltes Setzen von Akupunkturnadeln das energetische Gleichgewicht wiederherzustellen. Dafür müssen wir natürlich die Leitbahnverläufe gut kennen und die Wirkung der einzelnen Punkte lernen, die zu Funktionsgruppen zusammengefasst werden können.

Am Ende der Ausbildung steht eine Einführung in die Chinesische Ernährungs- und Arzneimittellehre mit westlichen Kräutern. Ergänzend besteht die Möglichkeit, in unserem Ambulatorium eigene Patienten unter Aufsicht und Betreuung einer erfahrenen Dozentin zu behandeln.

Chinesische Medizin (57 Tage / 285 Stunden)

Dozenten-Team

Ulla Blum: Philosophische und energetische Grundlagen der Chinesischen Medizin
Eva Ottmer/ Dragana Jokic: Akupunktur in Theorie und Praxis
Karen Schrumpf: Chinesische Ernährungs- und Arzneimittellehre
Dragana Jokic: Ambulatorium

Anmeldung & Information

Wir im Büro der Samuel-Hahnemann-Schule nehmen gerne alle Anfragen entgegen.
Telefon: (030) 323 30 50
E-Mail: buero@heilpraktiker-berlin.org